Lichter­Schatten Hausbesuche

Prof­essio­nelle und indi­viduelle Be­hand­lungen bei Ihnen zu Hause.

© alice-photo – Shutterstock

Hausbesuche in Reinickendorf und Um­feld

Nach einem Unfall, einer Opera­tion oder einem Schlag­anfall sind Sie nicht in der Lage, zu uns ins Lichter­Schatten Therapie­zentrum in Tegel zu kommen? Kein Problem. Wir kommen zu Ihnen nach Hause.

Gerade Menschen mit einge­schränkter Mobilität benöt­igen häufig eine besonders intensive physio­thera­peut­ische, ergo­thera­peut­ische oder logo­päd­ische Betreu­ung. Besonders bei PatientIinnen mit neuro­log­ischen Erkrank­ungen, Schlag­an­fällen oder Beatmungs­pflicht liegt uns im Lichter­Schatten Therapie­zentrum eine gute Ver­sorg­ung am Herzen. Daher legen wir großen Wert darauf, Sie auch zu Hause in Rei­nicken­dorf so um­fassend und gut wie möglich therapeutisch zu unter­stützen.

Birgit Christ

Therapie­assistentin Haus­besuche

Lisa Koch

Therapie­assistentin Haus­besuche

Ihre Ansprechpartnerinnen für Hausbesuche

030 35 38 69 12 | hausbesuche@lichterschatten.de
telef. Sprech­zeiten: Mo-Fr 08:00 – 15:30 Uhr
Fax: 030 40 10 49 84

Ihre Ansprechpartnerinnen für Hausbesuche

030 35 38 69 12
telef. Sprech­zeiten: Mo-Fr 08:00 – 15:30 Uhr
hausbesuche@lichterschatten.de
Fax: 030 40 10 49 84

Warum Disponentinnen?

Die Planung von Haus­be­suchen ist auf­wändig und erfordert viel Finger­spitzen­gefühl. Daher haben wir im Lichter­Schatten Therapie­zentrum zwei Dispo­nentinnen, die sich abseits vom all­täg­lichen Praxis-Trubel ganz in Ruhe um die Planung unserer Haus­besuche kümmern. So können wir auf die indivi­duellen Bedürf­nisse unserer Haus­patientInnen eingehen und die Routen unserer Thera­peutInnen optimal planen.

Daher gibt es dafür auch eine eigene Telefon­nummer: 030 35 38 69 12

© Ground Picture – Shutterstock

Wir nehmen uns Zeit, auch bei Ihnen zu Hause

Auch bei Ihnen daheim nehmen wir uns Zeit für eine ein­geh­ende Befund­ung und eine an Ihre Bedürf­nisse und Mög­lich­keiten ange­passte Behand­lung. Wir beraten Sie ambu­lant ebenso zu den Thera­pie­mög­lich­keiten wie bei uns im Thera­pie­zen­trum in Tegel. Und auch bei ambu­lanter Therapie stimmt sich das Thera­peuten-Team aus Logo­pädInnen, ErgotherapeutInnen und Physio­thera­peutInnen regel­mäßig ab. So können wir Ihnen bei komplexen Behand­lungen die beste Unter­stütz­ung geben, bei der alle einzelnen Maß­nahmen sinnvoll inein­ander­greifen.

Falls gewünscht, beziehen wir auch Ihre Ange­hörigen durch Beratung und Schulung in die Behand­lung mit ein.

In welchen Fällen sind Hausbesuche möglich?

Häufig werden Haus­besuche ärztlich ver­ordnet. Aber auch, wenn Ihnen keine solche Ver­ord­nung vor­liegt, können wir zu Ihnen nach Hause kommen. Im Lichter­Schatten Therapie­zentrum haben wir von vorn­herein Kapa­zitäten extra für Haus­besuche reserviert.

Wir kommen zu Ihnen

  • nach Unfällen, Verletz­ungen oder Opera­tionen;
  • bei Immo­bilität aufgrund von Erkrank­ungen oder Behind­erung;
  • nach einem Schlag­anfall oder bei schweren neuro­logischen Erkrank­ungen;
  • bei Pflege­bedürft­igkeit.
Welche Behand­­lungen können bei Ihnen zu Hause durch­­geführt werden?

Leider können nicht alle Behand­­lungen, die wir im Lichter­­Schatten Therapie­zentrum in Tegel anbieten, auch gleicher­maßen bei Ihnen daheim durch­ge­führt werden. Ins­beson­dere bei geräte­gestütz­ten Therapie­formen ist dies oft nicht möglich.

Folgende Therapien sind in der Regel ohne große Ein­schränk­ungen möglich:

Bei weiteren Fragen zu Therapie­mög­lich­keiten beraten wir Sie gerne tele­fonisch unter: 030 35 38 69 12

Wo bietet das Therapiezentrum Hausbesuche an?

Unsere Thera­peuten kommen zu Ihnen, wenn Sie in Tegel, Wittenau, Borsigwalde oder anderswo Rei­nicken­dorf wohnen. Je nach Ent­fern­ung können wir Ihnen mög­licher­weise auch in angrenz­enden Stadt­vierteln Haus­besuche anbieten. Rufen Sie einfach an – wir schauen, was möglich ist: 030 35 38 69 12

Alle schließen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

In der Regel sind das 10 Euro Rezept­gebühr plus 10 % des Rezept­wertes für jede Behand­lung. Darin ent­halten sind die Kosten für die Thera­pie und die Kosten für den Haus­besuch.
Ausge­nommen sind natür­lich Patien­ten, die eine Beschei­nigung über eine Befrei­ung zur Zu­zahl­ung von Ihrer Kranken­kasse haben.

Der Ablauf:

  1. Besorgen Sie sich ein ent­sprech­endes Rezept von Ihrem Arzt. Achten Sie darauf, dass auf der Ver­ord­nung „Haus­besuche“ ange­kreuzt ist.
  2. Kontak­tieren Sie uns per E-Mail, Tele­fon oder über unsere Web­site.
  3. Wir benöt­igen dann fol­gende Infor­ma­tionen von Ihnen: Name; Adresse; Kontakt­daten; Rezept­infor­mationen; zeit­liche Flexi­bilität /Wunsch­termine.
  4. Wir stimmen ihren ersten Termin und die Folge­termine mit Ihnen ab.
  5. Beim ersten Behand­lungs­termin kommt ein für Ihre Behand­lung zerti­fi­zierter Physio­thera­peutInnen/ ErgotherapeutInnen/ Logo­pädInnen zu Ihnen. Er füllt mit Ihnen das Anmelde­for­mular aus und führt das Erst­ge­spräch und die Befund­auf­nahme durch.
  6. Zu den Folge­ter­minen findet die ent­sprech­ende Behand­lung bei Ihnen zuhause statt.
  7. Nach Beendi­gung der Ver­ord­nung erhalten Sie Ihre Rech­nung für die Zu­zahlung bzw. bei Privat­patienten für die Behand­lung.

Genau wie ambu­lante Physio­thera­pie, Ergotherapie und Logo­pädie. Die Kranken­kassen über­nehmen 90 % der Gesamt­kosten. Patien­ten, die nicht von Zuzahl­ungen befreit sind, zahlen also 10 % der Kosten für die eigent­liche The­rapie plus 10 % der (An­fahrts-) Kosten für die Haus­besuche und die üb­lichen 10 Euro Rezept­gebühr.
Bei Ver­ord­nungen, die mit der Berufs­ge­nossen­schaft abge­rechnet werden, ent­stehen den Patien­ten keine zusätz­lichen Kosten.
Bei Privat­ver­sich­erten richtet sich die Kosten­über­nahme nach dem jewei­ligen Ver­sich­erungs­ver­trag. Soweit möglich, geben wir gerne Aus­kunft über Preise und mögliche Koste­nüber­nahmen durch die jeweilige Ver­sich­erung. Die tat­säch­liche Kosten­über­nahme müssen Patienten dann aber anhand ihres Vertrags prüfen oder bei der Kasse erfra­gen.

Bei gesetzlich Kranken­ver­sich­erten ja. Haus­besuche, die durch einen Arzt ver­ord­net wurden, werden genauso über­nommen und abge­rechnet wie ambu­lante Thera­pien. Bei Privat­ver­sich­erten regelt der jewei­lige Ver­sicher­ungs­ver­trag die Kosten­über­nahme. In ein­igen Tarifen wird die Kosten­über­nahme von Haus­besuchen explizit ausge­schlossen.

Haus­besuche sind eine zusätz­liche Ver­ord­nungs­position. Da die Anfahrt als Kosten­faktor hin­zu­kommt, steigen auch die Gesamt­kosten pro Rezept. Ebenso wie die rest­lichen Rezept­kosten werden aber auch diese zu 90 % von den gesetz­lichen Kranken­kassen über­nommen. Den Patienten ent­stehen also nur geringe Mehr­kosten in Höhe von 10 % der An­fahrts­kosten. Den genauen Betrag können Sie gerne bei uns erfragen.
Bei Arbeits­un­fällen über­nimmt die Berufs­ge­nossen­schaft die gesamten Behand­lungs­kosten, das gilt auch für Haus­besuche. Patienten ent­stehen in diesem Fall also keine Kosten.

Haus­besuche können nur vom Arzt ver­ord­net werden. Sie werden ver­schrie­ben, wenn Patienten aus medi­zin­ischen Gründen die Praxis nicht auf­suchen können oder wenn Haus­besuche aus ärzt­licher Sicht zwingend not­wendig sind. Tipp: Achten Sie darauf, dass in ent­sprech­enden Fällen auf der Ver­ord­nung „Haus­besuche“ ange­kreuzt ist.

Jetzt Hausbesuch-Termine anfragen

Adresse

Wittestraße 30P
13509 Berlin-Tegel

Telefon

Praxis: 030 35 38 69 10
Hausbesuch: 030 35 38 69 12

Öffnungszeiten

Mo - Do 07 - 20,  Fr 07 - 17 Uhr
Behandlung nur mit Termin