030 35 38 69 10 therapie@lichterschatten.de

Wärme-/ Kälte­therapie (Thermo­therapie)

Die Therapie mit Wärme oder Kälte wird allem als Vor­bereitung oder Unter­stützung für andere physio­thera­peutische Behand­lungen einge­setzt. 

Wärmetherapie

Es gibt verschiedene Wärme­therapien, wie z. B. Warm­pack­ungen mit Natur­moor oder Fango sowie Heiß­luft, bei der bestimmte Körper­regionen mit speziellen Strahlen erwärmt werden. Die Wärme wirkt dabei muskel­ent­spannend und kann die Elastizität des Binde­gewebes verbessern.

Ziele der Wärmetherapie

  • Förderung der Durchblutung
  • Muskelentspannung
  • Linderung von Schmerzen

Kältetherapie

Je nach Tem­pera­tur und Dauer des Kälte­reizes werden in der Kälte­therapie unter­schied­liche Wirk­ungen erzielt. So können z. B. die Muskel­spann­ungen erhöht aber auch Ver­krampf­ungen gelockert werden. Bei Ver­letz­ungen und Entzünd­ungen hilft Kälte, Schwell­ungen und Bluter­güsse zu redu­zieren. Darüber hinaus kann Kälte Schmerzen lindern, da sie die Leit­fähig­keit der Nerven sowie die Schmerz­rezeption verringert.

Ziele der Kältetherapie

  • Entzündungshemmung
  • Abbau von Schwellungen
  • Reduzierung der Durchblutung
  • Linderung von Schmerzen

Physio­thera­peut­ische Maß­nahmen

Für die Therapie mit Wärme oder Kälte stehen uns im Lichter­Schatten Therapie­zentrum verschied­ene Möglich­keiten zur Ver­fügung, wie z. B. Wärme­pack­ungen, Heißluft, Kühl­packs oder Kom­pressen. Welche Maß­nahmen Ihr Therapeut anwendet, richtet sich primär nach der Verord­nung Ihres Arztes, aber natürlich genauso nach Ihren Beschwerden und dem über­geord­neten Therapie­ziel.